• Teemo 666,


    Wenn ihr glaubt ihr habt Gott auf eurer Seite, dann habt ihr noch nicht das Spiel League of Legends gespielt.
    Wenn ihr denkt es kann nicht schlimmer werden als von hinten in einem Shoter gekillt zu werden, dann habt ihr noch nicht LoL gespielt.


    Naja genug davon ich wollte euch eine kleine Story zu einer kleinen Gestalt erzählen die vielen Menschen das Leben zur Hölle macht.
    Es fing alles an als ein Sklavenschiff in die Bucht einer kleinen Insel am Ende der Welt anlegte.
    Sklaventreiber gingen vom Schiff hinunter auf die Insel jeder von ihnen eine Kette in der verschlossenen Hand liegend, an der mindestens 10 Sklaven liefen.
    In der Gruppe von 500 Sklaven gab es eine wunderschöne Frau die aber zu unser aller bedauern ein Yordel war.
    Einer der Sklaventreiber fand es lustig zu seiner Eigenbefriedigung die Frauen unter den Sklaven zu naja ihr wisst schon.
    Also wurden die Sklaven verkauft und die Frau war weil sie so schön war die erste die gekauft wurde und zwar von einem "Na wer hätte es gedacht" ein Bordellbesitzer.
    Wie ihr euch denken könnt wisst ihr sicherlich was dort passierte und nun kommt das spannende denn Teemo der in dieser Geschichte noch nicht aufgetaucht warum? Genau, weil er noch nicht lebt... noch nicht.
    Also arbeitet die Frau nun in einem Bordell und wurde von 666 Männern genommen bevor ihr Sohn geboren wurde welchen sie "Teemo" nannte.
    Na erkennt jemand den Zusammenhang?
    Ja die Frau welche 666 mal vergewaltigt wurde und dann einen Sohn gebar war Teemos Mutter und starb bei seiner Geburt durch Blutverlust.
    Teemo wurde von einer Schattengestalt entführt und zu einem Blasrohrattentäter ausgebildet.
    Er brannte sich die Zahl 666 in sein Blasrohr um nicht zu vergessen und ging zur Liga der Legenden.